Forum der IG EN500 / LTD450
Registrierung Kalender Zur Homepage Impressum Regeln + Nutzungsbedingungen des Forums Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Weitere Termine
Forum der IG EN500 / LTD450 » EN500 /LTD450 -440 » Motor » Überraschung nach eigener Wartung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Überraschung nach eigener Wartung  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Shifter Shifter ist männlich
Fullmember



[meine Galerie]
Dabei seit: 09.04.2017
Beiträge: 19
EN500/450/440 Modell: EN500C (96-03)
kommt aus: NRW

Überraschung nach eigener Wartung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Schrauberfreunde,
wollte meine EN 500, einsatzbereit für das kommende Frühjahr, vorsorglich gepflegt in die Winterruhe stellen. Neue Zündkerzen, Ölwechsel und die Ventile habe ich kontrolliert und eingestellt. Dazu mußte das Kühlwasser abgelassen und der Zylinderkopf abgebaut werden. Nach dem Zusammenbau sprang der Motor auch gut an, aber sowohl im Leerlauf wie auch bei etwas höherer Drehzahl hörte ich ein fast regelmäßiges Patschen im Auspuff. Beidseitig, sowohl links wie rechts. Mehr Patschen als Fehlzündungen. Kühlwasser tropfte auf den Boden. Das Leck zu finden gelang mir nicht. Ich entdeckte auch Wasser zwischen den Kühlrippen eines Zylinders. Möglicherweise aus einer Bohrung die sich zwischen 2 Kührippen befindet. Ist dies möglich? Die Drehzahl im Leerlauf änderte sich plötzlich ständig. Aus Vorsicht stellte ich den Moror ab. Was kann beim Zusammenbau da schief gelaufen sein? Den Zylinderkopf habe ich sehr behutsam montiert. Hat jemand schon eine ähnliche Erfahrung gemacht, und gibt es dafür eine mögliche Ursache?
Mit großer Erwartung auf eure Kommentare.

Shifter
18.11.2017 18:45 Shifter ist offline E-Mail an Shifter senden Beiträge von Shifter suchen Nehmen Sie Shifter in Ihre Freundesliste auf
Manidu Manidu ist männlich
Fullmember



[meine Galerie]
Dabei seit: 31.05.2009
Beiträge: 419
EN500/450/440 Modell: EN500B (95)
kommt aus: Oberhausen

RE: Überraschung nach eigener Wartung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Shifter,
mag wohl niemand antworten hier ???

Hier Übeltäter aus eigener Erfahrung:
a. Nicht richtig entlüftet.
b. Die Kühlmittelrohre sitzen nicht korrekt oder die O-Ringe sind ausgehärtet.
c. Die O-Ringe am Überdruckventil sitzen nicht korrekt.

__________________
Gruss Manni
Augenzwinkern EN 500 fahren ist nicht ALLES im Leben, aber ohne EN500 ist ALLES nichts. Augenzwinkern

20.11.2017 13:57 Manidu ist offline E-Mail an Manidu senden Beiträge von Manidu suchen Nehmen Sie Manidu in Ihre Freundesliste auf
derjuf derjuf ist männlich
Fullmember



[meine Galerie]
Dabei seit: 04.06.2012
Beiträge: 746
EN500/450/440 Modell: LTD450 (EN450A)
kommt aus: Lahr im Schwarzwald

RE: Überraschung nach eigener Wartung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich gehe mal davon aus dass zum Ventilspiel einstellen nicht der komplette "Zylinderkopf" incl. der Ventile und deren Antrieb demontiert wurde, sondern "nur" der Zylinderkopf-Deckel ;-)
Wenn ja kann nix schlimmes geschehen sein.

Wasser zwischen den Kühlrippen kann tatsächlich durch die Bohrung dazwischen rauskommen - ist auch extra dafür da: Wenn sich z.B bei Regen ( oder kaputten Dichtringen der Wasseranschlussrohre im Deckel) Wasser im Bereich der Zündkerzenstecker sammelt kann das nach unten abfließen - ist bei vielen Motoren so zu finden.

Zitat:
Original von Manidu
b. Die Kühlmittelrohre sitzen nicht korrekt oder die O-Ringe sind ausgehärtet.


Klingt auch für mich am plausibelsten - und sind nach meinem Ermessen auch die wahrscheinlichsten Übeltäter.
Und WENN die da oben am Kopfdeckel undicht sind pladdert die ganze Plörre - wohin? - Genau: auf die Zündkerzenstecker und durch dat Löchelein weiter nach unten seitlich raus. Da die Dichtgummis der Kerzenstecker vermutlich auch nicht mehr die Besten sind und das ein- oder andere Tröppelein durchkommt: Fehlzündungen/Leerlaufschwankungen undsoweiterundsofort.

Ich würde die beiden Rohre nochmal abschrauben und die Gummis ganz genau checken.

Gruß JuF

__________________
too old to die young :D

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von derjuf am 20.11.2017 18:39.

20.11.2017 18:39 derjuf ist offline E-Mail an derjuf senden Beiträge von derjuf suchen Nehmen Sie derjuf in Ihre Freundesliste auf
Shifter Shifter ist männlich
Fullmember



[meine Galerie]
Dabei seit: 09.04.2017
Beiträge: 19
EN500/450/440 Modell: EN500C (96-03)
kommt aus: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Shifter
RE: Überraschung nach eigener Wartung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
danke für eure hoffentlich zielführenden Anmerkungen. Werde mir die Anschlüsse der Kühlmittelrohre und das Überdruckventil nochmals genauer ansehen. Das Kühlmittel habe ich vielleicht doch auch zu schnell reingekippt. Um evtl. Luftblasen zu entfernen werde ich die Kühlflüssigkeit nochmals ablassen. Bin etwas erleichtert, daß der Schaden wahrscheinlich doch kein erheblicher sein wird. Werde euch berichten.

MfG
Shifter
20.11.2017 19:29 Shifter ist offline E-Mail an Shifter senden Beiträge von Shifter suchen Nehmen Sie Shifter in Ihre Freundesliste auf
Shifter Shifter ist männlich
Fullmember



[meine Galerie]
Dabei seit: 09.04.2017
Beiträge: 19
EN500/450/440 Modell: EN500C (96-03)
kommt aus: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Shifter
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
melde mich wie zugesagt. Nachdem die Temperaturen ein werkeln in der Garage zugelassen haben, habe ich mir die neuralgischen Stellen nochmals genauer angesehen. Den Dichtringen konnte man nichts ansehen, flutschten aber doch ziemlich leicht in die Bohrung. Sicherheitshalber erneuert. Ebenso habe ich die Unterdruckschläuche gewechselt und den Kühlerkreislauf entlüftet. Alles zusammengebaut, und mein Schätzchen sprang ohne weitere Probleme an. Jetzt kann es in die Winterruhe gehen. Danke für eure Ratschläge.

MfG
Shifter
23.11.2017 19:15 Shifter ist offline E-Mail an Shifter senden Beiträge von Shifter suchen Nehmen Sie Shifter in Ihre Freundesliste auf
Manidu Manidu ist männlich
Fullmember



[meine Galerie]
Dabei seit: 31.05.2009
Beiträge: 419
EN500/450/440 Modell: EN500B (95)
kommt aus: Oberhausen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

daumenhoch Prima daumenhoch
Zitat:
Original von Shifter
...flutschten aber doch ziemlich leicht in die Bohrung...

Also das war bei mir noch nie, sitzen eigentlich recht stramm in der Bohrung.

__________________
Gruss Manni
Augenzwinkern EN 500 fahren ist nicht ALLES im Leben, aber ohne EN500 ist ALLES nichts. Augenzwinkern

24.11.2017 17:40 Manidu ist offline E-Mail an Manidu senden Beiträge von Manidu suchen Nehmen Sie Manidu in Ihre Freundesliste auf
Shifter Shifter ist männlich
Fullmember



[meine Galerie]
Dabei seit: 09.04.2017
Beiträge: 19
EN500/450/440 Modell: EN500C (96-03)
kommt aus: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Shifter
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
nachdem ich nun einen weiteren Stillstand des Motors in den Griff bekommen habe, (kein Unterdruck am Benzinhahn), möchte ich auf meinen Beitrag unter "Technik allgemein" hinweisen. Erfahrungen sammeln nur durch "learning by doing" ist manchmal doch sehr nervig und zeitfressend.

MfG
Shifter
25.11.2017 15:05 Shifter ist offline E-Mail an Shifter senden Beiträge von Shifter suchen Nehmen Sie Shifter in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum der IG EN500 / LTD450 » EN500 /LTD450 -440 » Motor » Überraschung nach eigener Wartung

Powered by Burning Board 2.1.4 © 2001-2004 WoltLab GmbH